"Die Vier Stücke für Posaunenchor schrieb der Komponist ursprünglich für sein alternatives Kulturprojekt Alsfelder Musikwerkstatt. An vier Konzertabenden wurden die Stücke als Anfangssignal vom Turm der Marktkirche im oberhessischen Alsfeld herab geblasen; je einmal in alle vier Himmelsrichtungen. Im amerikanischen Boston haben die Stücke inzwischen ihren Platz im Stückekanon der Adventszeit gefunden. Das Blechbläserensemble The Coffee House Brass spielt sie dort dann täglich in der historischen Markthalle Quincy Market.

(Christoph Neidhöfer, 1998)