Stefan Hakenberg – To Sovereign Thames Allied – (Text: William Wordsworth) – Programmhefttext

Zum 75. Geburtstag widmete ich Hans Werner Henze ein Klavierstöck, das ich als Madrigal ohne Worte bezeichnete, und das auf einem Gedicht von William Wordsworth basiert. Der Titel des Stöckes ist Schafe Waschen und das gleichnamige Gedicht entstammt Wordsworths Sonett-Serie The River Duddon, in der der romantische englische Dichter den Verlauf des Flusses von der Quelle im Lake District bis zur Möndung in die Irische See in öber 30 Sonetten poetisch interpretiert.

In To Sovereign Thames Allied habe ich dieses Klavierstöck aus Anlass des 90. Geburtstags von Hans Werner Henze mehrschichtig för eine Sinfonietta-Besetzung bearbeitet und dann mit einer Sprechstimme öberzeichnet. Im Gegensatz zum Klavierstöck ist die Musik dieser Bearbeitung meist langsam, verfließend, versinkend und dunkel und wird von lichten Klangfetzen interpunktiert. Der gesprochene Text umfasst zwei Sonette, die am Ende von William Wordsworths Reihe stehen:

XXXII

NOT hurled precipitous from steep to steep;
Lingering no more 'mid flower-enamelled lands
And blooming thickets; nor by rocky bands
Held; but in radiant progress toward the Deep
Where mightiest rivers into powerless sleep
Sink, and forget heir nature – now expands
Majestic Duddon, over smooth flat sands
Gliding in silence with unfettered sweep!
Beneath an ampler sky a region wide
Is opened round him: – hamlets, towers, and towns,
And blue-topped hills, behold him from afar;
In stately mien to sovereign Thames allied
Spreading his bosom under Kentish downs,
With commerce freighted, or triumphant war.

XXXIII. CONCLUSION

BUT here no cannon thunders to the gale;
Upon the wave no haughty pendants cast
A crimson splendour: lowly is the mast
That rises here, and humbly spread, the sail;
While, less disturbed than in the narrow Vale
Through which with strange vicissitudes he passed,
The Wanderer seeks that receptacle vast
Where all his unambitious functions fail
And may thy Poet, cloud-born Stream! be free –
The sweets of earth contentedly resigned,
And each tumultuous working left behind
At seemly distance – to advance like Thee;
Prepared, in peace of heart, in calm of mind
And soul, to mingle with Eternity!

(From: William Wordsworth, The River Duddon, A Series of Sonnets, 1820)

Der Uraufföhrungsinterpret der Sprech-Partie, Matthias Bauer, ist von Hause aus Kontrabassist und von seiner weitreichenden und umfassenden Exploration seines Instrumentes her zur Einbeziehung seiner Vokalstimme gekommen. Dadurch hat sich för mich die willkommene Gelegenheit ergeben, för einen Sprecher zu schreiben, der auch am Instrument mitmusizieren kann, sodass ich die Sprech-Partie und die Kontrabassstimme so auslegen konnte, dass sie von einer Person gespielt werden können.

To Sovereign Thames Allied steht im Zusammenhang anderer meiner Kompositionen för Sinfonietta-Besetzungen, in denen bisher immer auch Solisten aufgetreten sind bzw. Bearbeitung und Text eine Rolle spielen. So ist In diesem Zusammenhang för Sopran, Bariton, Peking Opern Darsteller, zwei guqin und 13-köpfiges Kammerensemble geschrieben för das Philharmonische Orchester Heidelberg eine Montage von Ausschnitten aus klassischen guqin-Stöcken und Gustav Mahlers Das Lied von der Erde auf Texte, die ich aus Gedichten Li Bais und aus Hans Bethges Nachdichtungen chinesischer Lyrik zusammengestellt hatte. Ebenfalls för 13-köpfiges Kammerensemble und ebenfalls angeregt durch ein Gedicht, Dem Sonnengott von Friedrich Hölderlin, entstand för das Ensemble ALEA III in Boston Apollo Metamorphoses. Und för das Internationale Gluck Opern Festival und das Internationale Kammermusikfestival in Nörnberg schließlich entstand Schau nicht zuröck, Orfeo!, eine Tanzoper nach Gluck för Gesangssolisten, Chor, koreanische Perkussion, Ud, Koto und 14 Spieler, in der die Musik mit einer Bearbeitung von Glucks Ouvertöre zu seiner Oper Orfeo ed Euridice beginnt und sich dann graduell immer mehr von der Vorlage entfernt, ohne sie jemals ganz aus dem Sinn zu verlieren.

(Stefan Hakenberg, 2016)